Einladung zur virtuellen Buchvorstellung

Gabriel Strenger
Spiritualität in der
jüdisch-muslimischen Begegnung
 
Themen, Persönlichkeiten und Entwicklungen

Schriftenreihe der Stiftung Stuttgarter Lehrhaus 

für interreligiösen Dialog


Sonntag, 2. Mai 2021, 15 - 17 Uhr MEZ
Zoom-Webinar













Dieses Buch ist ab 10.05.2021

zum Preis von € 19,90 bestellbar unter:


  • Website www.stuttgarter-lehrhaus.de
  • eMail matthias.neumann@stuttgarter-lehrhaus.de
  • Telefon 07433 / 9095-50.




Sehr geehrte Damen und Herren,


die Stiftung Stuttgarter Lehrhaus für interreligiösen Dialog lädt Sie herzlich zur virtuellen Buchvorstellung und Autorenlesung mit Gabriel Strenger am Sonntag, den 2. Mai 2021, um 15 Uhr
ins virtuelle Stuttgarter Lehrhaus für interreligiösen Dialog ein.


Im Rahmen des Jahresthemas Jüdisch-Muslimischer Dialog in 2021 präsentiert die Stiftung Stuttgarter Lehrhaus in ihrer interreligiösen Schriftenreihe die Monographie 

Spiritualität in der jüdisch-muslimischen Begegnung
Themen, Persönlichkeiten und Entwicklungen

Der jüdische Gelehrte Gabriel Strenger liest in Klassikern der muslimischen Mystik und bringt dabei überraschende Gemeinsamkeiten zwischen dem Islam und dem Judentum zu Tage. Kompetent führt uns Gabriel Strenger von den Ursprüngen der Tora und des Korans über die fruchtbare jüdisch-muslimische Symbiose im mittelalterlichen Andalusien bis ins moderne Israel, wo sich Muslime und Juden für gemeinsame Sema-Rituale zusammenfinden. Wir erfahren von Gemeinsamkeiten in der symbolischen Schriftdeutung des Sufismus und der Kabbala und lernen die jüdischen Sufis des 13. Jahrhunderts in Ägypten kennen, deren Anführer, Rabbi Abraham, Sohn des berühmten Maimonides, sich nicht scheute, meditative Methoden aus dem muslimischen Umfeld in den jüdischen Gottesdienst zu integrieren.


Große islamische Gelehrte wie Elghazali, Ibn Arabi und Rumi kommen in dieser Monografie genauso zur Sprache wie Rabbi Jehuda Halevi, das Buch Sohar und Rabbi Eljahu de Vidas. Wir erfahren auch von Denkern des zwanzigsten Jahrhunderts, wie Said Nursi und Friedrich Weinreb, die es aufgrund ihres unerschütterlichen Glaubens beide vermochten, schmerzhafte persönliche Exilerfahrungen in eine Fülle spiritueller Einsichten umzuformen.

Dieses Buch lässt die gegenwärtigen politischen Konflikte zwischen Muslimen und Juden als hinfälligen Zwist zwischen Geschwistern erscheinen, die ihr gemeinsames Familienerbe zeitweilig aus den Augen verloren haben. Gabriel Strenger zeigt auf, dass Frieden zwischen Isaak und Ismael nicht nur möglich, sondern eine religiöse Notwendigkeit ist.


Programm

Einführung in das Buchthema
Vorstellung des Autors 

Karl-Hermann Blickle, Vorsitzender der Stiftung Stuttgarter Lehrhaus

Muslimisches Geleitwort
Hasan Dadelen, Vorstandsassistent für Programm- und Projektarbeit
Stiftung Stuttgarter Lehrhaus für interreligiösen Dialog 

Wegleitende interreligiös-spirituelle Gedanken 

des Autors zum Buch
Gabriel Strenger


Frage-und Gesprächsrunde


Anmeldung/Teilnahme:
Diese Buchvorstellung werden wir nicht vor Ort als physische Präsenzveranstaltung durchführen. Wir bieten es als digitales Zoom-Webinar an mit der Möglichkeit, virtuell teilzunehmen. Eine Teilnahme an der 
Virtuellen Buchvorstellung
Spiritualität in der jüdisch-muslimischen Begegnung
Themen, Persönlichkeiten und Entwicklungen 
erfolgt durch eine Anmeldung bei unserer Geschäftsstelle - entweder per Mail oder telefonisch. Anschließend erhalten Sie von uns einen Zoom-Link mit weiteren Einwahlinformationen und eine technische Anleitung, die Sie zur Teilnahme befähigt. 

Die Teilnahme an der Buchvorstellung ist kostenlos. Bitte melden Sie sich rechtzeitig unter info@stuttgarter-lehrhaus.de an. 

 

 

 
E-Mail
Anruf
Infos